Zahnarztpraxis am Seestern Dr. Königs und Dr. Werner
Zahnarztpraxis am SeesternDr. Königs und Dr. Werner

Fluoridierung

In Gebieten, in denen das Trinkwasser natürlicherweise einen höheren Gehalt an Fluoriden hat als
üblicherweise, beobachtete man ungewöhnlich viele kariesfrei Gebisse.

Dies führte zu der Idee, durch ein Imitieren dieser andernorts natürlicherweise vorhandenen Situation einen
Kariesschutz zu bewirken.

 

Ist eine Fluoridprophylaxe immer erforderlich?

Zähne können auch ohne die Gabe von Fluoriden gesund bleiben. Allerdings wird ihnen das bei unserer heutigen Lebensweise sehr schwer gemacht.

Besonders von naturheilkundlicher Seite wird die Fluoridprophylaxe häufig abgelehnt. Hierzu
möchte ich jedoch Folgendes zu bedenken geben:
Durch den Verzicht auf die Fluoridprophylaxe werden später möglicherweise eine größere Zahl von Füllungen erforderlich. Und Füllungen  im Mund zu haben- aus welchen Material auch immer - , ist sicherlich viel unnatürlicher, als mit Hilfe von  fluoridiertem Speisesalz und Zahnpaste-Zusätzen einen Zustand zu imitieren, der andernorts natürlicherweise vorkommt.

Wenn Sie ihr Kind weitgehend zuckerfrei ernähren, sicherstellen können, dass die Oma und Freunde diese
Einstellung respektieren und Sie selbst über gute Zähne verfügen, ist eine Fluoridprophylaxe nicht erforderlich. Andernfalls möchten wir dazu raten.

 

Unsere Empfehlung

Wir raten zu einer Fluoridprophylaxe in Form von fluoridierten Zahnpasten und fluoridiertem Speisesalz zum Kochen und Backen. Allerdings muss man auf den Einsatz fluoridierten Speisesalzes im Haushalt verzichten, wenn Fluoridtabletten zur Kariesprophylaxe verwendet werden, was wir aber nur in Ausnahmefällen empfehlen.

 

Bei kariesgefährdeten Kindern (und Erwachsenen) sind möglicherweise auch weitere Maßnahmen sinnvoll, die aber mit uns abgestimmt werden sollten. Wir führen im Rahmen unserer Pohylaxemaßnahmen in der Praxis dann auch Fluoridierungsmaßnahmen durch.

Den aktuellen Wissensstand zu Fluoridtabletten, Fluorid-Gels, Fluorid-Mundspüllösungen, fluoridiertem Speisesalz u.a. können Ihnen unsere Mitarbeiter vermitteln oder Sie lesen nach in der entsprechenden Informationsschrift der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde: Fluoridierungsmaßnahmen zur Kariesprävention

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis Dr. Königs und Dr. Werner