Zahnarztpraxis am Seestern Dr. Königs und Dr. Werner
Zahnarztpraxis am SeesternDr. Königs und Dr. Werner

Behandlung von Schnarchen

Das geräuschvolle Schnarchen wird größtenteils durch eine Blockierung der Atemwege rückwärts im Rachen verursacht. Das geschieht, wenn sich die Weichteile rückwärts im Rachen schließen und die Luft durchgepresst werden muss. Verschlimmert wird die Situation noch, wenn man auf dem Rücken liegt, da sich der Unterkiefer noch weiter zurückschieb.

Hier hilft eine Schnarchschiene. Wir halten die von Prof. Hinz entwickelte Schiene für die wirksamste. Sie wird auf Basis
von Gipsmodellen Ihres Gebisses individuell hergestellt. Es ist ein mit justierbaren Vorschubteleskopen versehenes
Doppelschienensystem.

Zunge und Unterkiefer werden dadurch ein wenig nach vorn geschoben. Durch das Teleskopsystem bleiben aber - anders als bei einfacheren Schienungen - immer noch angenehme Bewegungsmöglichkeiten für den Unterkiefer.

So bleibt der Rachenraum frei und die Atemgeräusche nehmen ab oder hören sogar vollständig auf.

Wir prüfen gerne, ob eine solche Schiene bei Ihnen sinnvoll ist.

 

Sind Atemwegsinfekte, vergrößerte Nasenmuscheln usw. die Auslöser für das Schnarchen oder ist es mit Atemaussetzern (Schlafapnoen) verbunden, ist eine Schnarchschiene eventuell nicht ausreichend.

Lassen Sie den Ursachen Ihres Schnarchens dann durch einen HNO-Arzt auf den Grund gehen.

 

 

Schlafapnoe

Die Schlafapnoe ist ein Beschwerdebild, das durch Atemstillstände (Apnoen) während des Schlafs verursacht wird und meist mit einer ausgeprägten Tagesmüdigkeit einhergeht. Die häufigste Form ist die sogenannte Obstruktive Schlafapnoe. Dabei wird der Luftstrom im Schlaf blockiert und die Atmung vorübergehend angehalten. In der Regel geschieht dies durch eine Verlegung der Atemwege durch den Zungengrund, wodurch die Atmung des Schlafenden für kurze Zeit aussetzt. Manchmal weckt das den Schläfer auf, doch oft merkt er es gar nicht und weiß erst am nächsten Tag, dass er nicht gut geschlafen hat, weil er so müde ist.

Wenn Sie an einer leichten bis moderaten Form der Obstruktiven Schlafapnoe leiden, hilft häufig eine Schnarchschiene. Wenn es sich um eine schwere Obstruktive Schlafapnoe handelt, ist häufig auch ein CPAP-Beatmungsgerät (die Beatmung erfolgt über eine Gesichtsmaske und Pumpe mit Druckluft) erforderlich.

Schwere Formen der Schlafapnoe müssen im Schlaflabor überprüft werden!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis Dr. Königs und Dr. Werner