Zahnarztpraxis am Seestern Dr. Königs und Dr. Werner
Zahnarztpraxis am SeesternDr. Königs und Dr. Werner

Mundgeruch / Halitosis

Halitosis ist die wissenschaftliche Bezeichnung für Mundgeruch.

Da Mundgeruch für die Betroffenen nachteilig und unangenehm ist und ein soziales Handicap darstellt, sollte eine wirksame Behandlung erfolgen.

 

In 9 von 10 Fällen entsteht dieser unangenehme Geruch im Mund selbst. Die häufigste Ursache sind Ansammlungen von Bakterien in unzugänglichen Nischen der Mundhöhle, in Zahnfleischtaschen oder Nischen von prothetischen Konstruktionen, insbesondere aber auch auf dem Zungenrücken. Diese Bakterien verarbeiten Speisereste, aber auch abgeschilferte Schleimhautzellen oder Blut. Durch den Abbau von diesen Proteinprodukten entstehen gasförmige Schwefelverbindungen, welche den Mundgeruch bewirken.

 

 

 

Behandlung in unserer Halitosis-Sprechstunde

Die Halitosis-Behandlung läuft folgendermaßen in unserer Praxis ab:

  1. Zahnärztliche Untersuchung. Feststellung von Schmutznischen wie z. B. defekten Füllungen,
    Zahnfleischtaschen oder „Speisefallen“ in Zahnzwischenräumen.
  2. Professionelle Zahnreinigung. Alle Zahnoberflächen, insbesondere auch die Zahnzwischenräume
    und die Wurzeloberflächen im Bereich von Zahnfleischtaschen, werden dabei gründlich
    von bakteriellem Belag gereinigt und poliert.
  3. Unterweisung des Patienten in einer zweckmäßigen Mundhygiene, Demonstration der
    erforderlichen Hilfsmittel (Zahnzwischeraumbürstchen, Zungenbürste, Mundspüllösungen).
  4. Bekämpfung der schädlichen Bakterien durch spezielle häusliche Zahnpflege und
    Munddesinfektion für einige Wochen.
  5. Zahnärztliche Kontrolle und erneute Reinigung.
  6. Aufrechterhaltung des erreichten Zustands durch Verordnung von speziellen Mundpflegeprodukten als Dauerlösung. Diese sollten geeignet sein, die verbliebenen und neu angesiedelten mundgeruch-bildenden Bakterien unter Kontrolle zu halten und entstehende Gerüche zu neutralisieren.

 

Sollte trotz dieser Maßnahmen noch Mundgeruch verbleiben, so muss an Ursachen außerhalb der Mundhöhle gedacht werden (z.B.  Nasennebenhöhlen- und Mandelentzündungen, Speiseröhre und Magen, systemische
Erkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus, Leber- und Niereninsuffizienz).

 

Die Betreuung in unserer Halitosis-Sprechstunde wird nach Zeitaufwand berechnet. Im Allgemeinen werden 2 umfangreiche Sitzungen erforderlich.

Bei privat versicherten Patienten wird dies in der Regel von der Versicherung übernommen. Gesetzlich versicherte Patienten erhalten vorab eine Kostenaufstellung.

 

Sollten Sie einen entsprechenden Termin vereinbaren wollen,  so beachten Sie bitte hierfür unsere Hinweise auf dem Merkblatt: „Verhalten vor  der Mundgeruchssprechstunde“ und bringen Sie den Fragebogen ausgefüllt  mit.

Beides können Sie sich durch Anklicken der entsprechenden Links unten herunterladen.

 

Halitosis-Fragebogen
Halitosis-Fragebogen.doc
Microsoft Word-Dokument [43.0 KB]
Patienteninformation-Halitosis (1)
Pat-Info-Halitosis(1).doc
Microsoft Word-Dokument [26.5 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis Dr. Königs und Dr. Werner